Grundieren und Schleifen

Der Kreidegrund wird bei Zimmertemperatur auf den vorbereiteten Holzrahmen in sechs Anstrichen, mit jeweils ausreichender Trocknungszeit, aufgetragen, damit eine in sich homogene Oberfläche entsteht. Dann wird der Grund von Hand noch zweimal - einmal nass und einmal trocken - geschliffen, um alle Unebenheiten aus der Oberfläche zu entfernen und die nötige Glätte für die Vergoldung zu erreichen.